DrumCircle

Der DrumCircle steht für alle Menschen offen – unabhängig von Alter oder musikalischer Erfahrung. Es handelt sich dabei nicht um Unterricht. Vielmehr geht es darum, gemeinsam mit anderen Menschen zu musizieren – mit unterschiedlichen Instrumenten wie Trommeln, Shakern und Glocken. Vorkenntnisse sind dabei nicht notwendig. Jede/r spielt das, was er/sie kann und wozu er/sie Lust hat – es gibt keine Fehler! Vom Anfänger bis zum Profi sind alle willkommen. Der sogenannte „Facilitator“ unterstützt die Gruppe auf ihrem Weg zum gemeinsamen Groove und achtet darauf, was sie für ihre musikalische Weiterentwicklung gerade braucht. Die Teilnehmer werden ohne große Worte darin unterstützt, aufeinander zu hören, das eigene Spiel zu variieren und die Musik so in immer neue Bahnen zu lenken.

arthur

Die DrumCircle – Idee wurde von USA aus maßgeblich von „Arthur Hull“ weltweit verbreitet. Unabhängig von musikalischer Erfahrung, Bildung, Alter, Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft: In einem DrumCircle können ALLE mitmachen! Die Moderation durch einen DrumCircle Facilitator (to facilitate = ermöglichen / erleichtern) ermöglicht es der Gruppe sich rhythmisch zu synchronisieren und ein gemeinsames Ganzes zu entwickeln. Mit dem gezielten Einsatz von Methoden, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Gruppe abgestimmt sind, werden Aufeinander – Hören und Zusammenspiel, sowie individueller Ausdruck gefördert ohne dass Leistungsdruck entsteht. Einzelne Teilnehmer / innen erleben sich als zugehörig ohne eigene Individualität aufgeben zu müssen. Es wird erfahrbar, dass Zusammenarbeit gelingt, wenn alle die Möglichkeit erhalten, ihr Potential zu entfalten und miteinander zu kommunizieren. Kooperation, Kommunikation und Toleranz werden unmittelbar erfahrbar und können in das alltägliche Miteinander übertragen werden. DrumCircles sind ein anerkanntes Mittel für Teambuilding und Mitarbeitermotivation. DrumCircles eignen sich für private Veranstaltungen, Firmen, Kindergärten, Schulen und soziale Einrichtungen.